Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Grabner Ranger motorisiert mit Harbeck 450 B - Erfahrung

geschrieben von ralfmielke 
Grabner Ranger motorisiert mit Harbeck 450 B - Erfahrung
26.08.2015 17:48:01
Hallo liebe Grabner Gemeinde,
ich habe lange zu Erfahrungen mit motorisierten Grabner Booten und Trailern recherchiert und nichts gefunden. Deshalb möchte ich hier einmal meine Erfahrungen schildern, vielleicht hat ja der ein oder andere noch weitere Hinweise oder ist in derselben Situation wie ich.

Ich nutze mein Ranger mit einem 9,9 PS Tohatsu. Sowohl Boot als auch Motor sind ja relativ leicht und passen in den Kofferraum. So habe ich es in den letzten 3 Jahren auch immer gemacht. Allerdings sind die Rüstzeiten schon etwa bei 1,5-2 Stunden, bis ich auf dem Wasser bin. Für spontan-Ausflüge eigentlich zu lang.
Ich kam dann auf die Idee, einen Trailer zu besorgen und habe bei versch. Händlern angefragt. Die meisten waren wegen des "Luftspiegels" unsicher, ob die Kombination Boot/Motor-Trailer überhaupt funktioniert. Ein Händler hat für mich bei Grabner anngerufen und wollte dort erfragen, ob es Erfahrungswerte dazu gibt (bei Grabner sagte man ihm wohl etwas unwirsch, sie würden keine Trailer verkaufen, deshalb würden sie sich dazu nicht äußern). Bei Harbeck hat man gesagt "könnte gehen, wenn man das Boot ganz nach vorne zieht".
Ich habe mich entschlossen, den kleinen Harbeck 450 B zu kaufen und das auszuprobieren. Meine Bedenken waren, dass die Motorhalterung in Kombination mit dem Luftspiegel und dem Motor den Schwingungen beim Fahren/Bremsen nicht gewachsen ist.
Ich habe mittlerweile 2x getrailert. Erfahrungen sind echt positiv. Meines Erachtens bietet der Luftspiegel sogar den Vorteil, dass das Gewicht beim Fahren sehr gut abgefedert wird. Und ich bin in 30 Min. im Wasser ;-)
Gedanken mache ich mir über den Druck im Boot wenn dieses mit dem Trailer gezogen wird, weil der Druck durch das leichte "Wippen" des Motors und durch die "Abfederung" durch den Luftspiegel unterschiedlich ist und z.T. deutlich erhöht sein durfte. Wahrscheinlich werde ich für den Transport den Druck etwas rausnehmen. Hat da jemand noch Erfahrungen gemacht oder Hinweise, was noch so zu berücksichtigen ist? vg
Re: Grabner Ranger motorisiert mit Harbeck 450 B - Erfahrung
29.05.2017 23:41:15
Na dann zeige ich auch gleich meinen Hänger her: ich machs mit nem normalen Anhänger. Vorteil, du brauchst keine Slipanlage, es genügt ein Parkplatz am See, das Boot ist so leicht, meine Kinder (Mädels) mit 14 und 16 heben es zu zweit herunter. Boot ist in 15 Minuten startklar, da das Auto ja schon parkt und ich mich nicht beim Slippen anstellen muss. Motor, Tank und Ruder sind unten im Stauraum, wo auch manchmal der Happy CAT noch dabei ist, natürlich total zerlegt. Und wenn Boot Nr. 3 noch mit soll, kommt ein Optimist (kleines Segelboot) unter das Ranger und über dem Happy CAT. Den Hänger nutze ich auch als Arbeitshänger, zum Müllentsorgen, Sand holen, ... usw.
Noch was am Rande:
Ich liebe meine 3 Grabner Boote genau in dieser Reihenfolge: Ranger, Outside und Happy CAT, kann mich von keinem trennen und nach neuester Info sollen angeblich die Boote ab 2010 nicht mehr das geile gute Grabner Material haben (sind Gerüchte, keine Ahnung was da stimmt), somit kommt eher noch eines dazu, aber irgendwann will ich ein ZAR !!

Grüße aus AUT, ein Grabner Ranger
Dateianhänge:
öffnen | Download - Ranger.jpg (1.6 MB)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen