Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Elektro-Motor für Speed

geschrieben von ElektroThomas 
Elektro-Motor für Speed
31.03.2017 14:56:44
Hallo, ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines Speed.
Jetzt möchte ich noch einen Elektro-Außenborder Kaufen (Ein Verbrenner kommt nicht in Frage).

Nun meine Fragen:
Welche Motoren verwendet ihr am Speed?
Welche Fahrleistungen hat euer Antrieb?
Wie ist die Reichweite bzw. Fahrzeit?

Die Spitzengeschwindigkeit ist mir nicht so wichtig wie die Reichweite, aber 10 bis 15 Km/h möchte ich schon erreichen.

Was würdet ihr mir da empfehlen?

Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
Thomas
Elektro-Motor für Speed und HC-Neo gleichzeitig?
21.04.2017 23:16:49
Hallo ElektroThomas,

ich bin auch am überlegen einen Torqeedo o.ä. anzuschaffen. Ich möchte daher an Deine Fragen zwei Weitere anhängen:
Im Grabner-Shop werden"Kurzschaft-Motoren" fürs Speed vorgeschlagen.
1.Frage: Sind auch die Langschaft-Motoren möglich am Speed möglich?
Denn ich will denselben Motor auch am HC-Neo verwenden.
Oder besser umgekehrt.
2.Frage:
Fährt jemand einen Kurzschaft-Motor am HC-Neo und funzt das? D.h. hängt der bei leichtem Wellengang zumindest nicht gleich in der Luft und dreht ins Leere?
Danke für die zusätzlichen Infos.

Robse
Re: Elektro-Motor für Speed
23.04.2017 21:57:09
Hallo

Ich besitze zwei Grabner Kajaks und keinen Speed, dafür ein kleineres Schlauchboot mit einem Torqueedo 1003S mit 2 Akkus. Den älteren Akku mit 530Wh, welcher im Lieferumfang damals dabei war und den Neuen mit 915Wh.
Warum das Schlauchboot? Ich bin mit dem Wohnmobil unterwegs und benötige geringes Gewicht und ein sehr kleines Packmaß, nutze das Setup alleine zum Angeln (meist Skandinavien). Das Speed war mir da zu sperrig.
Mit dem Torqueedo bin ich sehr zufrieden, Verarbeitung ist sehr gut, das Display mit den Infos ist genial (Leistung, Reichweite, Gschwindigkeit, ..), das System ist wasserdicht und salzwasserfest. Das Gerät hat nur einen Nachteil – den Preis! Wenn man dann zum Wechselakku noch die Tragtaschen und das Solarmodul dazu nimmt ist man da flott bei € 3.500.-
Der Motor emitiert weiter ein merkliches Laufgeräusch, welches manche Anwender stark stört, ich bin da weniger heikel.

Zu deinen Fragen
Ich denke dass du trotz SPEED dein angepeiltes Geschwindigkeitsziel nicht erreichen wirst. Als Max-Speed ev. 10km/h, aber das geht voll auf die Reichweite. Nicht zu unterschätzen ist vor allem der Windeinfluss und am Ende auch die Wellen.
Mein Schlauchboot schafft Vollgas ca. 8km/h. Ich bewege mich meist so um die 5km/h vorwärts und schaffe so eine Rechweite von ca. 10km mit einem Akku. Bei 4km/h ist die Reichweit dann fast doppelt so groß (915Wh-Akku)
Auf der Grabner HP findest du hier: [www.grabner.com] eine Übersicht der Geschwindigkeiten, welche ich für sehr realistisch halte.
Hier findest du einen interessanten Vergleichstest von E-Antrieben: [www.yachtrevue.at]

E-Motore mit denen eine flottere Fahrt (auch Gleitfahrt) möglich ist gibt es nur wenige, einige davon findest du auf der Torqueedo HP. Die Preise dafür sind jedoch schwindelerregend.
Diese Antriebe sind dann auch nicht mehr führerscheinfrei zu nutzen.

Ich hoffe das hilft dir weiter
Harald
Re: Elektro-Motor für Speed
24.04.2017 22:20:40
Hallo, danke für die eure Bemühungen. Harald, danke für den Tip mit der "Übersicht der Geschwindigkeiten" (das hatte ich auf der HP noch nicht entdeckt) Nach dieser Liste macht das Speed mit 1000Watt bis 11km/h, das wäre für mich Ok. Ich werde sicher nicht oft vollgas fahren, aber es ist natürlich gut wenn man noch Reserven hat. Die Geräuschentwicklung des Torqueedo 1003S wird im Internet immer wieder erwähnt. Da ich wirklich nahezu geräuschlos fahren möchte habe ich mich jetzt für den ePropulsion Spirit 1.0 entschieden. Er dürfte ähnliche Fahrleistungen wie der Torqueedo haben und hat einen 1017 Wh Akku. Da er kein Getriebe hat müsste er sehr ruhig laufen. Jetzt warte ich nur noch bis ich den Motor bekomme, im Mai geht es dann an den Comer-See. Ich fahre auch mit den Wohnmobil das Speed kommt dann in die Hekgarage. Im Sommer geht es dann auch nach Skandinavien.

Grüße von Thomas
Re: Elektro-Motor für Speed
05.11.2017 21:58:03
Hallo,
nachdem die Schlauchboot-Saison nun zu ende ist möchte ich nun über meine Erfahrungen mit meinem Speed berichten.
Die ersten Fahrten habe ich im Juni auf dem Comer-See gemacht. Bei ruhigem Wetter durfte mein neues Speed ausgerüstet mit dem ePropulsion Spirit 1.0 Elektro Außenborder das erste mal ins Wasser. Ich war überrascht, wie das Boot schon bei wenig Gas fast geräuschlos gute Fahrt aufnahm. Bei Vollgas mit 2 Personen besetzt ist man relativ flott unterwegs, nach Navi fast 10 Km/h. Dabei liegt das Speed ruhig und lässt sich sehr gut steuern. Als um die Mittagszeit dann der Wind stärker wurde, hatte ich erst sorgen ob das doch recht schmale Speed noch sicher zu Fahren ist. Die Wellen hatten teilweise schon Schaumkronen, doch das mit 2 Personen besetzte Speed lief absolut sicher durch die Wellen, auch wenn mal eine Welle von der Seite kam. Durch das schlanke Boot und die große Akku-Kapazität sind bei gedrosselter Fahrt Fahrstrecken über 35 Kilometer möglich. Im Sommer habe ich mit dem Speed noch viele schöne Ausflüge in Finnland und in Schweden gemacht.
Ich bin mir jetzt sicher dass ich mit dem Speed genau das richtige Boot gekaut habe und dank der hervorragenden Qualität viele Jahre Spaß haben werde.
Re: Elektro-Motor für Speed
21.09.2018 15:44:41
Hallo Elektro-Thomas!
Die Geschichte vom Speed mit dem Spirit sollte natürlich weiter erzählt werden.
Wie lief denn der zweite Sommer damit? Immer noch zufrieden?
Gruß Günther
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen